Das Salzkammergut, wohl eine der schönsten Gegenden in Österreich. Zu meinem Glück, gesegnet mit einigen Seen.

Nach meinem Besuch bei Freunden in Zell am See im Juli kam ich der Einladung zu einem Zusammentreffen gerne entgegen. Das gute daran, sie wohnen in Seekirchen am Wallersee somit umgeben von einigen Seen die umrundet werden wollen. Ganz nebenbei, der Wallersee war mein zweiter See welchen ich umrundet habe.

Der Irrsee […] ist der wärmste See des Salzkammergutes […] wird von mehr als 20 kleineren Bächen und unterseeischen Quellen gespeist und fließt über die Zeller Ache zum südöstlich gelegenen Mondsee ab. (Quelle: Wikipedia [1])

So ging es Freitagmittag Richtung Oberösterreich zum Irrsee. Gut gelegen da quasi direkt am Weg als Aufwärmrunde ins Wochenende. Parkplatz war schnell gefunden, die Laufklamotten schnell angezogen und los ging es. Leider war das Wetter nicht ganz auf meiner Seite, teilweise bewölkt aber hin und wieder hat sich die Sonne gezeigt. Der Herbst lässt grüßen.

Gleich zu Beginn ging es durch die verschlafene Ortschaft Zell am Moos, so schnell ich dort ankam war ich auch schon wieder durch (nicht, weil ich so schnell unterwegs war). Für meinen Geschmack ging es dann zu lange an der Bundesstraße entlang, zu weit vom See entfernt. Auch die Sicht auf den See war hier nicht optimal. Biegt man auf das Nordufer ab, wird es wieder ruhig und es geht auf einer Straße entlang des Westufers. Hier trifft man nette, grüßende Menschen, läuft durch Bauernhöfe und nur gelegentlich kommt einem ein Traktor entgegen. Landleben halt.

Am Südufer muss man etwas ausholen, hier geht es nicht direkt am Seeufer entlang. Nachdem man die größte Steigung hinter sich gelassen hat, geht es der Bundesstraße entlang zum Auto. Prädikat: leider unspektakulär, gleich wie meine mageren zwei Fotos.

WP Strava ERROR 401 Unauthorized - See full error by adding
define( 'WPSTRAVA_DEBUG', true );
to wp-config.php

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Irrsee